Das Stöckchen muss weg (2)

Jetzt weiß ich nicht ob mich da ein fliegendes Brett oder ein Stöckchen über Bande getroffen hat.
Jedenfalls hat ein Stöckchen von einem fliegenden Brett eine Aussage: Holzklasse!
Gedrucktes aber nicht Linkfrei.

Hier ist meine Auswahl der ständig, derweil oder in Griffweite befindlichen Bücher, die gerade in verzehrender Arbeit sind:

(Beweisfoto)

Fangen wir mal oben an: Gegen den Tag von Thomas Pynchon. Man hasst ihn oder man liebt ihn. Das wäre dann meines Erachtens schon mal beides falsch. Pynchons Bücher lösen sich halt auf. Zweiter Satz der Thermodynamik und das nicht nur bei Grafity’s Rainbow. Doppeldeutige, oder vielsinnige Literatur ohne Wikipedia nicht zu ertragen. Das war jetzt der zum Angeben. Ich würge mich da seit gefühlten 10 Jahren durch.

David Foster Wallace. Kurze Interviews mit mit fiesen Männern.
„Für immer ganz oben“ dürfte wohl das Beste sein, dass ich jemals zum Thema „coming of age“ gelesen habe. „Unendlicher Spaß“ wurde vom Übersetzer vergurkt aber um den „Bleichen König“ schleiche ich manchmal in der Buchhandlung. “ Zu David Foster Wallace kam ich weil da mal eine Kreuzfahrt abgewehrt werden musste. Das Pflichtwerk dazu: „Schrecklich amüsant – aber in Zukunft ohne mich“ (Hat funktioniert)

Uwe Dick Sauwaldprosa.
Unbedingt.
Was unbedingt?
Das ist doch kein Buch!
Doch!
Aber das ist doch nie fertig.
Vom Kapital gibt es auch mindestens 5 Fassungen und das ist nur der Band 1.
Du wirst doch Dick nicht mit Marx vergleichen wollen?
Versionsmäßig schon.
(Bayerischkenntnisse wären von Vorteil)

Kurt Schwitters Anna Blume und ich

Fümms bö wö tää zää Uu,
pögiff,
kwii Ee. 1
Oooooooooooooooooooooooo,

Das war jetzt die Sonate in Urlauten. Das Vorspiel. Wir haben diese als Chor vorletztes Jahr in Reichlos vor ungefähr 20 Zuschauern und zwei Kühen vorgebracht. Möglicherweise eine Weltpremiere. Jedenfalls wird Schwitters unterschätzt. 1a Antifa. Er lunst halt so klein hinter Tucholsky und Kästner aus seinem Merzbau.

Taraaah! And the winner is:
Ich helfe dir kochen von Hedwig Maria Stuber. Ein grundsolides Grundkochbuch. Ständig im Einsatz.
Heute gab es beispielsweise Schwarzwurzel. Normalerweise eine Riesensauerei in der Küche. Selbst die renommiertesten Kochblogger nehmen zum Geschirrputzen Kaltreiniger aus der Kfz-Werkstatt wo doch etwas Mehl im Putzwasser gereicht hätte.

Ich schweife jetzt zu den Opfern

an die ich ein Stöckchen zu werfen möchte, die aber unterschiedlicher nicht sein könnten. Es sind derer zwei:
Tikersherk
und
Patty

mit der Bitte um Weiterwerfung.

Advertisements

5 Gedanken zu “Das Stöckchen muss weg (2)

  1. Pingback: Mutmaßliche Lektüre. Ein Blogstecken. | kreuzberg süd-ost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s