Der Döner muss weg

Ich habe letzte Woche Frust geschoben. Richtig Frust. Ich kann den Scheiß nicht mehr hören!
Dieser Neowilhelmist Friedrich wurde vom Treckerminister zum Vizefraktionsaugust weggelobt. Wegen hochherrschaftlicher Insidertipps in Sachen Bubenbilder. Jetzt suchen die Schacherer krampfhaft nach einem Gegenopfer das sie dem deutschen Michel vor die Füße werfen können. Schließlich ist in 14 Tagen Kommunalwahl in Bayern und die CSU hat auf dieser Ebene ein echtes Problem. In meinem Herkunftsort haben sie aus lauter Verzweiflung ein Kochbuch in die Hauseingänge werfen lassen. Ich möchte darauf nicht näher eingehen.

Dieser Bubenbilderwerber hält sich, so die Presse, im Ausland auf, echauffiert sich und droht mit Schritten. Er hätte sich ein Beispiel an Franz-Josef-Strauß nehmen sollen. Gerüchtemäßig kannte er die Haarfarbe aller Sexarbeiterinnen Bonns. Untenrum.
Dieses Buben- und Mädchenbildtum scheint eh so ein Relikt der späten 70er Jahre zu sein. Die Grünen und die FDP hegten damals ihre Lustknabengedanken. Balthus galt als Hochkultur und an hohen christlichen Feiertagen lief David Hamilton in den Pornokinos. Derartige Bilder sind nicht mehr so gefragt. Offiziell. Es hat sich Vieles diesbezüglich geändert. Mann traut sich auch gar nicht mehr nackt zu baden. Wegen der Fotohandys. Obwohl es mich der Gedanke erheitert, dass so ein Dödelbetreiber für ein Nacktfoto von mir Geld zahlen könnte.

Ich schweife ab.

Ich schob Frust. Bei Frust braucht es Fastfood. Ich hatte zu diesem Zweck eine Dönerverkaufsstelle frequentiert:

„Was für ein Fleisch haben sie auf dem Spieß?“
„Dönerfleisch.“
„Was macht ein Döner so?“
„Wie, was macht ein Döner so?“
„Muh, Grunz, Wieher, Guruguru, Kickeriki, Miau, Wuff?“
„Ist helal!“
„Grunz, Wuff und Miau scheiden also aus?“
„Es ist Pute.“
„Pute ist helal?“
„Ja.“
„Die fressen Scheiße wie Hunde!“
„Echt, Mann?“
Ich nahm dann eine Kuttelsuppe.
Die waren ordentlich geputzt.

Advertisements

3 Gedanken zu “Der Döner muss weg

  1. Logo frißt der Hund Scheiße. Wenn irgendwo irgendjemand…. naja, passiert mitten in der Stadt vielleicht dann doch nicht so häufig. Egal, wie. Meine Galle hat mir jedenfalls verboten, zukünftig Döner zu essen, und ich glaube, ich bin nicht bös drum.

  2. Mein Hund fraß früher manchmal Junkiescheiße, die in der Nähe vom Kotti im Gebüsch lag. dann ging es ihr sehr schlecht. Inzwischen bekommt sie mehrmals die Woche Blättermagen und Pansen, roh. Seitdem macht sie das nicht mehr.
    Döner und Galle macht Probleme?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s