Die Hunde müssen weg

Den Heiligabend beginnt der Frankfurter auf dem Römerberg.

Viel Mensch

Besser er läßt ihn einläuten und zwar mit dem großen Stadtgeläute. Süßer die Glocken und Jingle Bells andsoon. Aber in Anständig. Schließlich wiegt die Gloriosa knappe 12 Tonnen und glockt, wenn sie in Fahrt gekommen, auch noch auf dem Nachhauseweg noch recht tüchtig vor sich hin. Jedenfalls klingt das Festlicher als diese Werbebimmelei aus Fernost oder diese Ziegenherdenstampede im Vorweihnachtsterrorradio.
Auf dem Römer stehen dann also so viel Menschen wie nach dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft, dem 1. Mai, dem Ostermarsch und der Wahlkampfrede von Angela Mergel zusammen. Zirka 20.000. Die eingefleischten Frankfurter haben dann ein Glas Sekt oder Schampaninger in der Hand und stoßen auf das Weihnachstfest an. Dann gehen sie umher um den verschiedenen Klangräumen in Bong und Bongbong zu lauschen.
So ein richtig bürgerlicher Scheiß halt. Ich mag bürgerlichen Scheiß. Jedenfalls solchen.

Ich schweife ab.

Erfreulicherweise sind dann auch diese Päderasten, die Kinder- und -wagenbewehrt den Leuten zwecks Wegfreimachung die Haken zerschubsen nicht da. Die Kinderwagenbedienung bleibt den stolzen Großeltern vorbehalten. Sie fahren so sorgfältig wie es im Straßenverkehr garantiert nicht tun.
Aber leiden finden einige Hundebetreiber ihren Weg dorthin. Hundebetreiber sind das krasse Gegenteil von Hundehaltern – Die wissen wie man einen Hund hält. So kommt es manchmal zu unschönen Zwischenhund-Beißereien inmitten der Menschenmassen. Ärgerlich hier weil manchmal Beine dazwischen.
So kam mir gestern, knapp ungebissen, das ideale Weihnachtsmarktattentat in den Sinn.
(Ich plane das schon lange. Seit 2001. Aus Vorsorge. Da hieß es doch diese verpappten Alkaida-Clowns planten ein Solches weil sie auf die Christen neidisch wären. Da haben diese Märkte kurzfristig noch weniger Spaß gemacht als sonst.)
Also das ideale Weihnachtsmarktattentat geht so: ▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓*▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓*▓▓▓*▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓, ▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓*▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓;*▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓ Das war’s und ist wirklich comicreif.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Hunde müssen weg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s