Der Salat muss weg

Direkt an der Bertramstraße gibt es eine große Sportanlage nebst Kinderspielplatz, Boulebahn und Gastronomie: Die ehemalige Kickers-Gaststätte. In besagter Gaststätte war vor einigen, eher vielen Jahren Francesco aktiv. Ein echter Sizilianer aus Sardinien. Schwarze Haare, so klein dass selbst Bernie Eccelstone ihm auf den Kopf spucken könnte.
Weil er ein echter Sizilianer ist/war beherrschte er die landestypische Eigenschaft perfekt: Das Rumwuseln. Meine Güte, der konnte wuseln wie kein Zweiter. Versetzte die gesamte Gaststätte in Stimmung, zapfte Bier, bediente und spielte Skat. Er spielte nur Spiele, die andere wegen Vergiftungsgefahr niemals angefangen hätte: Grand ohne Vier war ganz typisch und für einen Null ouvert musste er mindestens 60 Augen auf der Hand haben. Er gewann diese Spiele und nur diese Spiele.

Die Kneipe war immer bummvoll, die Ortsgrößen waren an der Theke festgeschraubt eine Kasse gab es nicht. Francesca brutzelte und wütete in der Küche.

Auf einmal war zu. Es gab verschiedene Theorien hierzu: Der etwas langsame Sohn des Vereinsvorstand wollte das nun machen. Das Finanzamt, das inoffizielle italienische Finanzamtartige usw.
Jedenfalls ist es seither traurig um die Gaststätte, die sich neuerdings K16 nennt, bestellt. Wenn der Wirt nicht Internet guckt schaut er dem Fritteusenfett beim Ranzigwerden zu.

Ich schweife ab.

Sieht schlimmer aus als sie schmeckt.

Das ist eine Salatpizza. Sizilianisches Arme-Leute-Essen. Francesca hatte sie exklusiv auf ihrer Karte. Sie schmeckt besser als sie aussieht.

Das Rezept:

Teig
250 Gramm 550er Weizenmehl.
Salz
Ein Esslöffel Olivenöl
ca. 150 cm³ lauwarmes Wasser
etwas Trockenhefe (Je weniger desto besser schmeckt der Teig)

Mehl mit Trockenhefe und nicht zuwenig Salz in Küchenmaschine/Knethaken geben. Schuss Olvienöl dazu. Arbeiten lassen. Wasser langsam dazugeben bis der Teigbatzen vom Haken löst. Restliches Olivenöl in einer Schüssel verteilen. Teig rein. Mindestens 12 Stunden abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
Auf Zimmertemperatur kommen lassen. Nochmals zusammenkneten und dann in eine Tartenform geben(oder was auch immer)
Ofen auf maximale Temperatur vorheizen. Meiner kann 300°C.

Belag: Einen kleinen Romanasalat zerpfücken, Battstrünke herausschneiden, zerfieseln.
3 Knoblauchzehen atomisieren.
Das Ganze mit reichliche Olivenöl, Salz und weißem Pfeffer vermischen.

Pizzateig ca. 5 Minuten vorbacken.
Salatmischung + Oliven auf die Pizza geben und dann backen bis der Rand Farbe zeigt.

Weißwein oder Pils.

Advertisements

3 Gedanken zu “Der Salat muss weg

  1. Grand ohne Vier und Null Ouvert gewinnen? Das könnte ich sein, und ich gewinne nur diese Spiele, oder richtige Omablätter, die man nicht verlieren kann.
    Ach, und die Pizza: ich würde sei auch ungern essen wollem…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s